Top
Dubai

Hilfreiche Tipps und Links

Bei Ankunft in Dubai erwartet Sie eine beinahe grenzenlose Vielfalt an Möglichkeiten. Wenn Sie einen Ausflug planen oder nach wichtigen Informationen suchen, ist es hilfreich, alles an einem Ort gesammelt vorzufinden. Brauche ich ein Visum? Was sind die wichtigsten Dinge, die ich über die Kultur Dubais wissen sollte? Inwieweit erhalte ich über das Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM) Unterstützung? Erhalten Sie Antworten auf all diese Fragen und vieles mehr.

Hilfreiche Daten, Fakten und Tipps

  • Die Zeitzone von Dubai ist GMT + 4.
  • Die Währungseinheit der VAE ist der Dirham (Dhs oder AED), unterteilt in 100 Fils. Der Dirham ist seit Ende 1997 mit einem durchschnittlichen Wechselkurs von 3,67 AED an den US-Dollar gebunden. Nutzen Sie unseren Währungsrechner
  • Die elektrische Spannung beträgt 220/240 Volt bei 50 Hertz. Die Steckdosen sind mit jenen in Großbritannien identisch. Zum Betrieb von US-amerikanischen Geräten benötigen Sie einen Trafo, um die Spannung von 220 V auf 110 V zu transformieren, und einen Adapter für die Stecker.

Kultur und Bräuche

Dubai ist eine weltoffene und liberale Metropole. Allerdings gibt es im Hinblick auf die Kleiderordnung und das Verhalten einige Dinge zu beachten:

  • Kleiderordnung: Die Menschen kleiden sich in der Öffentlichkeit dezent. Badesachen sind am Strand oder rund um den Pool akzeptabel, sonst aber an keinem anderen Ort. Shorts und T-Shirts sind in vielen Bereichen ein alltäglicher Anblick, aber beim Besuch von Moscheen, religiösen Stätten und älteren Teilen der Stadt sind lose fallende Kleidungsstücke angebrachter, die die Schultern, Arme und Beine bedecken. In Moscheen müssen Frauen in der Regel ein Kopftuch tragen.
  • Etikette: Strecken Sie bei der Begrüßung von Mitgliedern des anderen Geschlechts erst die Hand aus, wenn Ihr Gegenüber Ihnen eine Hand anbietet. Wenn Sie in einen Majlis eingeladen werden – ein Privatzimmer, in dem Gäste empfangen und bewirtet werden – ziehen Sie Ihre Schuhe im Eingangsbereich aus. Es ist üblich, Speisen mit der rechten Hand zu reichen und entgegenzunehmen. Die rechte Hand wird auch zum Essen und Trinken verwendet. Vermeiden Sie es unbedingt, anderen Ihre Fußsohlen zuzuwenden oder mit der Fußspitze auf jemanden zu zeigen. Wenn Sie in Begleitung eines hohen Besuches sind, wird es als unhöflich angesehen, die Beine zu überkreuzen. Zeichen der Zuneigung sollten in der Öffentlichkeit auf ein Minimum reduziert werden. Händchenhalten ist akzeptiert, Küssen und Umarmen in der Öffentlichkeit jedoch nicht.
  • Ramadan: Der Monat Ramadan gilt als der heiligste Monat im islamischen Kalender. Einwohner und Besucher dürfen in den meisten öffentlichen Bereichen bei Tageslicht weder essen noch trinken. Nicht-Moslems ist das Essen und Trinken in speziell ausgewiesenen Bereichen gestattet. In zahlreichen Hotels und Einkaufszentren sind Restaurants angesiedelt, die während des Ramadan geöffnet bleiben.
  • Alkohol und Drogen: Alkohol wird generell nur in Einrichtungen serviert, die über eine Lizenz verfügen, z. B. Hotels, Restaurants und Bars. Zudem gilt in Dubai beim Autofahren eine Null-Promille-Grenze. Der Besitz oder Konsum von Drogen ist illegal und strengstens verboten.

Brauche ich ein Visum?

Unterkunft finden

Ausflugsplaner

Reisen in Dubai

Veranstaltungskalender

App herunterladen

Angebote

Sind Sie geschäftlich vor Ort?

Dubais Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM)

Empfehlungen für Sie
Boracay Nightclub Tanzen bis zum Morgengrauen
Tanzen bis zum Morgengrauen
Der "Boracay Nightclub" – Highlights der philippinischen Kultur
dubai-music-week-2016 Veranstaltungen
Dubai Music Week 2016
Noch mehr Musik, noch mehr Künstler
Carluccio's Restaurants in Dubai
Ein Stück Italien
Genießen Sie italienische Spezialitäten im "Carluccio’s"
Dubai International Bowling Centre Indoor-Vergnügen
Lassen Sie die Kugeln rollen
Spiel und Spaβ im "Dubai International Bowling Centre" (DIBC)
Dubai Moving Image Museum Museen in Dubai
Entdecken Sie die Filmgeschichte
Besuchen Sie das "Dubai Moving Image Museum"