Dieser Inhalt wurde Ihren Favoriten hinzugefügt!

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto, um Ihre Favoriten zu speichern und persönliche Empfehlungen zu erhalten.

ANMELDENREGISTRIEREN

Einloggen, um zu liken

Anmelden oder registrieren, um Inhalt zu liken

EinloggenRegistrieren

ESSEN UND TRINKEN

Reservieren Sie einen Tisch in den besten Restaurants im DIFC

Sun, May 2, 2021

Entdecken Sie unsere Lieblingsrestaurants in Dubais Finanzviertel DIFC und gönnen Sie sich etwas ganz Besonderes.

Entdecken Sie unsere Lieblingsrestaurants in Dubais Finanzviertel DIFC und gönnen Sie sich etwas ganz Besonderes.

1

Amazónico

Schon beim Betreten dieses Restaurants werden Sie von einer schicken Regenwald-Atmosphäre begrüßt. Neben Dschungelflair und viel Lebensfreude bietet dieses Restaurant einen köstlichen Einblick in die kulinarischen Gefilde Lateinamerikas, kombiniert mit einem dezenten Hauch nahöstlicher Exotik. Die Dachterrasse ist natürlich unser Favorit – aber welchen Sitzplatz Sie auch wählen, für diese kulinarische Rundreise sollten Sie sich gut anschnallen! Klassiker wie das  Tiradito von der Gelbschwanzflunder mit Passionsfrucht und Shiso-Blättern oder das Wolfsbarsch-Ceviche nach mexikanischer Art sind einfach himmlisch, aber auch für das perfekt gegrillte Fleisch sollten Sie unbedingt genügend Platz lassen. Das Asado de Tira  - 16 Stunden lang über kleiner Flamme gegarte kurze Rippchen an Tomatillo-Sauce mit Physalis-Chutney - ist ein kulinarisches Gedicht, an das Sie noch lange zurückdenken werden.

2

BB Social Dining

In Bezug auf unvergessliche Momente und tolles Essen ist das BB beinahe unschlagbar. Die Speisekarte dieses Lokals umfasst die besten Gerichte aus Asien und dem Nahen Osten und verspricht eine Geschmacksvielfalt, die ihresgleichen sucht. Hier werden ausschließlich Gerichte zum Teilen serviert, und unserer Meinung nach sind vor allem das Habibi Bao mit Sesamrind, die Lammfleischspieße mit Harissa, das Enten-Ramen, das getrüffelte Rib-Eye-Steak vom Wagyu-Rind und das Dessert "Baonut" ein echtes Erlebnis. Mit zahlreichen Optionen für Veganer und Vegetarier ist das BB zudem eines der unterhaltsamsten All-Round-Restaurants in der ganzen Stadt. Wir sehen uns dort!

3

BOCA

Ein Dubaier Favorit, der nach wie vor von sich reden macht, ist das BOCA, das seit 2014 kreativ-moderne europäische Gerichte mit Stil serviert. Sei es das Degustationsmenü, das den regionalen Zutaten aus Hydrokultur-Anbau und traditioneller emiratischer Landwirtschaft seinen Tribut zollt, oder die Gerichte mit sorgfältig ausgewählten Bio-Produkten von ethischen Landwirtschaftsbetrieben aus entlegeneren Gebieten: Der Nachhaltigkeitsansatz dieses Restaurants ist wirklich inspirierend. Und die kulinarischen Kreationen von Chefkoch Matthijs Stinnissen und seinem fantastischen Team grenzen immer wieder an Magie.

4

Carnival by Trèsind

In der gehobenen Restaurantszene wird indisches Essen oft übersehen – nicht so in Dubai. Mit viel kulinarischer Überzeugungskraft, intensiven Gewürzen und einem Hauch von Theatralik präsentiert sich das Carnival by Trèsind. Unter dem Kochlöffel eines der renommiertesten Köche der Stadt, Himanshu Saini – der auch hinter den kreativ-modernen indischen Restaurants Trèsind und Trèsind Studio steckt – spiegelt das Essen im Carnival oft verschiedene Thematiken und die jeweilige Jahreszeit wider. Das prachtvolle Verkostungsmenü ist ein Erlebnis für alle Sinne, aber es gibt auch zahlreiche Bestseller für den kleinen Hunger, wie das Raj Kachori mit "Nitro-Joghurt" oder das würzige Tandoori-Hähnchen.

5

CLAP

Dieses Dachrestaurant werden Sie so schnell nicht mehr vergessen, denn im CLAP erwartet Sie japanische Küche vom Feinsten. Unsere Empfehlung ist das Omakase, bei dem Sie die Qual der Wahl den Köchen überlassen. Sie stellen eine meisterhafte Auswahl an köstlichen Gerichten zusammen, die Ihre Geschmacksknospen nach Strich und Faden verwöhnen. Wenn Sie lieber selbst das Zepter in die Hand nehmen wollen, empfehlen wir Ihnen die Lachskreation "Clap Cloud" mit einem Hauch von würzigem Miso sowie die Pizza im japanischen Stil oder die Hummer-Tempura, die beide mit Köstlichkeiten aus dem Meer auftrumpfen. Die Robata-Grillgerichte und die legendären Sushi-Rollen sind einfach umwerfend, aber auch das Feuertopf-Gericht CLAP Shabu shabu mit Wagyu-Rind kann sich sehen lassen. Bringen Sie viel Hunger mit.

6

GAIA

Der Speisetempel GAIA ist eine Ode an die griechische Küche, die aus einer Zusammenarbeit zwischen zwei Dubaier Ikonen entstanden ist: Evgeny Kuzin vom Gastgewerbe- und Hotelleriekonzern Bulldozer und dem gefeierten Chefkoch Izu Ani. Vorspeisen wie der erfrischende Wassermelonen-Salat, der Melitzanosalata mit geräucherten Auberginen, gefüllte Weinblätter und gebackener Feta-Käse laden zum gemeinsamen Genießen ein und machen Lust auf köstliche Hauptspeisen wie Fisch, Pasta mit Hummer, Lammkoteletts und mehr. Wenn Sie mit einer Gruppe hierherkommen, lohnt es sich, den "Chef's Table" im unteren Geschoss gleich neben der Küche zu reservieren – hier sind Sie hautnah am Geschehen.

7

Hutong

Dieses klassische Hongkonger Restaurant hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt an den Freuden der feurigen nordchinesischen Küche teilhaben zu lassen, und dem Viertel Dubai International Financial Centre eine ordentliche Portion Würze verliehen. Von den herzerwärmenden Dim Sum mit schwarzem Seehecht oder den Xiaolongbao mit Rindfleisch können wir gar nicht genug bekommen, aber aufgepasst: Zügeln Sie Ihren Appetit für die himmlische Pekingente – sie ist es allemal wert. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit zartem Fleisch, erfrischenden vegetarischen Optionen oder Fischgerichten nach Szechuan-Art. Sie werden es nicht bereuen!

8

Indochine

Das New Yorker Indochine, das sich bestens in die Dubaier Restaurantszene einfügt, ist eine verträumte Oase für anspruchsvolle Gaumen mit einer Vorliebe für die kreative Küche. Mit eleganten Innenräumlichkeiten voller Grünpflanzen und gemütlicher Sitzgelegenheiten bietet es eine perfekte Kulisse für einen schicken Abend. Auf der Speisekarte stehen exotische französisch-vietnamesische Klassiker wie das Wagyu-Rind mit Betelblatt, Tamarinde und Chili, der köstliche Salat mit Ente und Bananenblüte, Schnecken an Zitronengras und Kräuterbutter oder die "Typhoon"-Garnelen, die eine knoblauchlastige Nuance versprechen. Hier werden Ihre Geschmacksknospen mit intensiven, exotischen Aromen verwöhnt.

9

L’Atelier de Joël Robuchon

In einem der renommiertesten Restaurants der Welt, dem L’Atelier de Joël Robuchon im Dubai International Financial Centre, ist Ihnen ein denkwürdiges kulinarisches Erlebnis garantiert. Das Restaurant des verstorbenen Joël Robuchon – der bis zu seinem Tod im Jahr 2018 der von Michelin am höchsten ausgezeichnete Koch der Welt war – ist eine Hommage an das gastronomische Savoir Faire der Franzosen. Hier erwartet Sie Haute Cuisine auf höchstem Niveau, bei der natürlich auch gestärkte weiße Tischtücher und makelloser Service nicht fehlen dürfen. Es versteht sich fast von selbst, dass das Essen einfach umwerfend gut ist: Zu unseren Lieblingsgerichten zählen La Langoustine (in Folie gegarte Shrimps mit Basilikum), La Sole (Seezunge à la Meunière) und La Caille (karamellisierte Wachtel mit Foie Gras und Trüffelpüree).

10

Shanghai Me

Mit seiner Einrichtung im Art-Déco-Stil, Silberbesteck und der gehobenen Küche ist das Shanghai Me ein verträumtes Feinschmecker-Restaurant. Wie der Name bereits verrät, kommen hier asiatische Gerichte auf den Tisch. Ein Hauch von Dekadenz sorgt jedoch dafür, dass jedes einzelne Gericht auf der Karte auch bei besonderen Anlässen eine gute Figur macht. Im Angebot finden sich etwa ein Salat mit knusprigem Entenfleisch und Pinienkernen, Sesam-Garnelen auf Tost, im Tontopf zubereiteter Pilz- und Trüffelreis, gegrillter Kabeljau mit Yuzu-Miso-Sauce und das unschlagbar leckere Carpaccio von der Gelbschwanzflunder.

11

The Artisan

Selten gibt es die Gelegenheit, die Liebe zum Detail zu erschmecken, aber das The Artisan im Waldorf Astoria, DIFC wird Sie – nicht nur in dieser Hinsicht – überraschen. Der unbestreitbare Schwerpunkt liegt auf Hausgemachtem: So werden sämtliche Nudeln frisch gemacht, den Pizzateig lässt man für einen unvergleichlichen Geschmack 72 Stunden gehen und die authentischen Zutaten werden nur von den allerbesten Zulieferern bezogen (so zum Beispiel der Parmigiano Reggiano, der direkt aus Emilia Romagna kommt). Egal, ob Sie sich für die Tartufo-Trüffelpizza, saftige Ossobuco-Ravioli, den langsam gegarten Oktopus oder ein anderes Gericht auf der exzellenten Karte entscheiden: Hier verspricht jeder Bissen eine wahre Geschmacksexplosion.

12

Zuma

Das Zuma ist im DIFC weithin bekannt. Warum? Als eines der ersten Restaurants, das vor über einem Jahrzehnt in Dubais Finanzviertel seine Pforten öffnete, hat es beträchtlich zum hervorragenden kulinarischen Ruf des Viertels beigetragen und dafür gesorgt, dass sich eine beachtliche Zahl an gehobenen und legeren Restaurants hier angesiedelt haben. Selbst der Zahn der Zeit konnte dem Ansehen des Zuma mit seinen ausverkauften Brunches, den begehrten Tischen zum Abendessen und einem überaus beliebten Business-Mittagessen nichts anhaben. Hier ist das Geheimnis seines Erfolges: Herausragende, moderne japanische Gerichte, die in einem zeitlosen, auch für besondere Anlässe geeigneten Ambiente serviert werden. Einen Besuch im Zuma sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie Aktuelles aus der Tourismusbranche in Dubai

Alle übermittelten Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Laden Sie unsere Apps herunter