Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Lesen Sie unsere Reiseratschläge zum Coronavirus (COVID-19).

Dieser Inhalt wurde Ihren Favoriten hinzugefügt!

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto, um Ihre Favoriten zu speichern und persönliche Empfehlungen zu erhalten.

ANMELDENREGISTRIEREN

Einloggen, um zu liken

Anmelden oder registrieren, um Inhalt zu liken

EinloggenRegistrieren

ESSEN UND TRINKEN

Neue Restaurants in Dubai

Thu, September 23, 2021

Vom authentischen Streetfood-Lokal bis zum schicken Gourmettempel: Das sind die vielversprechendsten Neulinge in der städtischen Gastronomieszene.

Vom authentischen Streetfood-Lokal bis zum schicken Gourmettempel: Das sind die vielversprechendsten Neulinge in der städtischen Gastronomieszene.

1

Mimi Kakushi

Das Mimi Kakushi im Restaurant Village des Four Seasons Resort Dubai at Jumeirah Beach befindet sich neben Top-Adressen wie dem Coya und Nusr-Et in bester Gesellschaft. Treten Sie ein und lassen Sie sich in eine andere Welt entführen. Holzelemente, Bilder im Vintage-Stil und üppig grüne Pflanzen sorgen für ein geradezu wohnliches Ambiente, während der Jazz-Soundtrack Nostalgie verströmt und die Köche in der offenen Küche kunstvolle Kreationen anrichten.
2

ZETA Seventy Seven

Lassen Sie sich begeistern vom ZETA Seventy Seven. Auf der Dachterrasse des Address Beach Resort genießen Sie 310 Meter über dem Meeresspiegel moderne asiatische Küche vom Feinsten bei einer traumhaften Aussicht über die Skyline der Stadt. Das Lokal in luftiger Höhe hat zwei verschiedene Speisekarten mit maritimen Gerichten im Angebot – die eine umfasst leichte Pool-Snacks wie Poke Bowls, Sandwiches und Burger, die andere besonderen Spezialitäten wie Miso-Hummer, Austern auf Eis und knusprige Garnelen. Ein beliebtes Sommerdessert ist das Mochi-Eis.
3

Orfali Bros

Drei Brüder, ein Traum. In ihrer "Bistronomy" servieren die Orfali-Brüder Gerichte, die ihre gemeinsame kulinarische Leidenschaft reflektieren. Planen Sie auf jeden Fall mehrere Besuche ein, um alle Gerichte auf der Speisekarte zu probieren, darunter Köstlichkeiten wie die Shish Barak à la Sgyoza (mit Rindfleisch gefüllte Teigtaschen mit nahöstlichem Touch), Lachs mit einer leckeren Miso- und Tahini-Sauce sowie Umm-Salah-Torrijas (spanische "Arme Ritter" mit Gewürzen). Die Betreiber legen außerdem großen Wert auf Zutaten aus regionalem Anbau und verarbeiten diese liebevoll zu originellen Kreationen.

4

Hunter & Barrel

Direkt von den Weiten Australiens an die Küste von Dubai – das Hunter & Barrel ergänzt die kulinarische Landschaft der Stadt auf außergewöhnliche Art und Weise. Das Restaurant im Vida Emirates Hills bietet eine Reihe eigener Fleisch- und Gemüsekreationen vom Kohlegrill, etwa über offenem Feuer gebratene Garnelen, geräucherte Chicken Wings und natürlich erstklassige Steaks. Es gibt sogar eine separate Steak-Speisekarte, von der Sie sich Ihr Traumgericht aus Filet, Rumpsteak, Lende oder Ribeye nur noch aussuchen müssen. Falls Sie kein Fleisch essen möchten, gibt es auch sehr gute vegetarische Optionen. 
5

Kinoya

Das Kinoya ist eine der besten Adressen Dubais für Ramen: Hier hat sich die einheimische Inhaberin Neha Mishra – auch bekannt als die "Ramen-Königin" von Dubai – ihren Traum erfüllt. Angefangen hat die Köchin hinter dem Instagram-Kanal astoryoffood mit regelmäßig ausgebuchten Supper Clubs, bis sie schließlich ihr erstes Restaurant in Dubai eröffnen konnte. Mit ihrer eigenen Version einer Izakaya hat sich Neha mit dem Kinoya mittlerweile eine treue Fangemeinde erarbeitet. Genau wie die herkömmlichen Ramen, die hier in eine Offenbarung für Feinschmecker verwandelt werden, wird jede Speise – sogar die Nudeln – mit viel Liebe zum Detail nach gut gehüteten Rezepten von Hand zubereitet.
6

Just Vegan Jumeirah

Just Vegan verfügt über mehrere Zweigstellen in der Stadt, doch die Filiale in Jumeirah ist dank ihres privaten Speisekonzepts besonders beliebt. Das gemütliche Lokal bietet eine ruhigere, intimere Atmosphäre ganz nach dem Motto "zurück zur Natur". Auf der Speisekarte treffen Natur und Veganismus aufeinander; zu den farbenfrohen und aromatischen Gerichten zählen etwa Pizza mit gelbem Thai-Curry, planzenbasierte Burger ohne Brötchen, herzhaftes Country-Curry oder Käsemakkaroni mit Trüffel. Sämtliche Speisen werden vor Ort von erfahrenen Köchen zubereitet – somit sind auch alle Soßen und Dips zu 100 % vegan.
7

Ikigai

Bei dem im Millennium Place Marina gelegenen Lokal Ikigai handelt es sich um ein echtes kulinarisches Herzensprojekt. Der renommierte einheimische Koch Reif Othman zeichnet für die Zusammenstellung der Speisekarte verantwortlich, während Chefkoch Minho Ted Shin seinem Talent freien Lauf lässt – hier dürfen Sie also das Beste vom Besten erwarten. Benannt nach dem japanischen Konzept für "Lebenssinn", zelebriert das legere Restaurant mit Lounge die Gerichte der Izakayas (japanische Kneipen) und verwöhnt seine Gäste mit zahlreichen unkonventionellen Leckereien wie knusprigen Tempura-Burgern, Lachs mit Pfeffer-Teriyaki oder Wagyu-Tataki mit Trüffelsauce.
8

The Orangery

Mit raffinierten Gerichten und einem wunderbaren Ausblick über den Montgomerie Golfplatz und die Dubaier Skyline bietet The Orangery das perfekte Ambiente für besondere Anlässe. Das Spezialmenü "Around the World" begeistert mit asiatischen, nahöstlichen und europäischen Aromen: von Miso-Lachs mit Wasabi-Crème-fraîche und gegrillten Riesengarnelen mit Madras-Curry über fruchtigen Thai-Barsch bis hin zu frisch zubereiteter Pizza. Daneben bietet eine komplett vegane Speisekarte eine große Auswahl an Vor- und Hauptspeisen, Beilagen und Desserts.
9

Twiggy by La Cantine

Versüßen Sie sich Ihren Tag mit einem Besuch im sonnigen Twiggy by La Cantine, einem erfrischenden Strandclub mit Restaurant im Park Hyatt Dubai. Gönnen Sie sich eine Mahlzeit am 100 Meter langen Infinitypool, an dem es eine separate Speisekarte gibt, die unter anderem kleinere Gerichten wie Poke-Bowls, Hummer-Brötchen, Sushi oder Kaviar umfasst, oder nehmen Sie an einem Tisch auf der Terrasse Platz, wo die Speisekarte mit besonderen Highlights der mediterranen Küche lockt.
10

Rumba

Mit Ausblicken auf die Küste vor Palm Jumeirah, Tischen am Strand und einem rundum farbenfrohen Ambiente verspricht das Rumba eine aufregende kulinarische Reise durch Kuba. Wer am frühen Abend kommt, kann den Sonnenuntergang genießen und bei beliebten Gerichten zum Teilen wie Empanadas mit Rind, geräucherten Kalbs-Kroketten, perfekt abgeschmeckter Guacamole, Fisch-Tacos und vielem mehr in eine Welt der Aromen eintauchen. Auch für Vegetarier ist mit frischen Salaten, einer raffinierten Blumenkohl-Erdnuss-Mole und Linsenburgern gesorgt.
11

WAWA Dining

Wer am WAWA Dining vorbeigeht, traut seinen Augen nicht: Der Eingang des Restaurants, das sich im Erdgeschoss des Golden Tulip Hotels in Al Barsha befindet, erinnert mit seinen Laternen, handgeschriebenen Schildern und warmen Farben an einen traditionellen Geschäftseingang in Tokio. Genauso authentisch sind auch die Speisen: Die Sushi, Sashimi und Ramen, die hier serviert werden, zählen zu den besten in Dubai.
12

Carna

Dario Cecchinis erstes Gastronomiekonzept in der Region befindet sich in Toplage im SLS Hotel & Residences in der Business Bay. Die ausgezeichnete Anlage ist die ideale Adresse für den charismatischen, preisgekrönten Metzger und empfängt Sie in einem Speisebereich in gedeckten Tönen mit offener Küche und exklusiven Kronleuchtern. Freuen Sie sich auf köstliche Premium-Filets, erstklassige Steaks und schmackhafte Eigenkreationen. Selbstverständlich steht das Fleisch hier im Mittelpunkt, doch es wird auch eine feine Auswahl an Fischgerichten geboten.

13

La Casa del Tango

Echt argentinisches Flair erwartet Sie in Dubais Finanzdistrikt im La Casa del Tango, einem Restaurant mit angeschlossener Tanzschule und Boutique. Die Einrichtung in warmen Ledertönen mit leuchtend blauen und roten Akzenten spiegelt die Vision des berühmten Tänzers Enrique Macan wider. Hier wird nicht nur des Tangos gefrönt, sondern auch der exzellenten Kochkunst. Auf der von Küchenchef und Meister-Asador Jorge Rivero zusammengestellten Speisekarte finden sich beliebte Gerichte wie Chorizo parrillero con provolone (gebratene argentinische Wurst mit Provolone), Huevos gramajo trufados (Rührei mit Trüffeln) und Volcan de dulce de leche (argentinischer Lava-Cake mit süßer Milchkaramellfüllung).

14

Fi’lia Dubai

Das Fi’lia Dubai zelebriert die echte familiäre Küche Italiens. In gemütlichem Ambiente erwarten Sie hier hausgemachte Pasta, Bauernbrot und Pizza mit viel Käse direkt aus dem Holzofen. Ein Bissen der klassischen Margherita mit frischem Büffelmozzarella genügt, und Sie wissen, dass Sie hier richtig sind. Der Name Fi’lia ist passenderweise vom italienischen Wort für Tochter abgeleitet, denn unter der Leitung von Sara Aqel, die vom legendären Massimo Bottura ausgebildet wurde, arbeitet ein rein weibliches Team aus starken, talentierten Frauen aus der ganzen Welt. 
15

Lucky Fish

Das Lucky Fish am Palm West Beach besticht durch seine traumhafte Lage an einem Strandabschnitt, an dem sich mit dem balinesisch inspirierten Koko Bay und dem mexikanischen Señor Pico weitere exzellente Speiselokale angesiedelt haben. Die Besonderheit des Lucky Fish ist der maritime Charme der Einrichtung und die perfekt dazu passende mediterrane Speisekarte. Es ist wenig überraschend, dass der Schwerpunkt hier auf Fisch und Meeresfrüchten liegt. Das Restaurant arbeitet mit einheimischen Fischern zusammen, präsentiert den Fang des Tages auf Eis und verarbeitet ihn zu verführerischen Gerichten. Plastik kommt in diesem Lokal nicht auf den Tisch – das finden wir natürlich klasse!

16

CZNBurak Burger

Lust auf einen saftigen Burger mit allem, was dazugehört? Dann nichts wie los zu CZNBurak Burger in der Dubai Mall. Der zur Insta-Berühmtheit avancierte Koch Burak Özdemir ist bekannt für seine fleischlastigen Kreationen von gigantischen Ausmaßen und hat zuvor bereits mit seinem Gourmet-Restaurant am Sheikh Mohammed bin Rashid Boulevard auf sich aufmerksam gemacht. Bei CZNBurak Burger geht es allerdings legerer zu, und Sie dürfen sich auf lecker gefüllte Pattys, natürlich auch im Riesenformat, freuen.

17

Dishtrict

Inspiriert von kulinarischen Hotspots auf der ganzen Welt präsentiert das Dishtrict im Wasl 51 in Jumeirah ein kulinarisches Abenteuer der besonderen Art. Der Fokus des Hauses liegt auf der Fusionsküche. Wie wäre es zum Beispiel mit einem nahöstlichen Krabbensalat mit leckerer scharfer Shatta-Soße, thailändischen Arancini, gebackenen Champignons mit Trüffeln und Parmesan oder Lamm-Galouti-Tacos – einem weichen Taco-Fladen mit würzigem Lammkebab und Minzsauce? Was auch immer Sie bestellen, es ist auf jeden Fall innovativ, also bringen Sie Hunger mit! 

18

Moon Slice

Im Moon Slice, einem neuen Restaurant in der Siedlung Dar Al Wasl in Jumeirah, hat man sich voll und ganz der Zubereitung köstlicher Pizzen verschrieben. Der emiratische Gastronom Mahmood Al Khamis ließ sich von Chefkoch Reif Othman beraten, um ein experimentelles Angebot zu kreieren, das originell und einfach unwiderstehlich ist. Gäste können sich auf bekannte Klassiker ebenso freuen wie auf extravagante Toppings wie Trüffel und Tintenfisch. Der Pizzaboden wird in diesem Lokal nach einem Geheimrezept zubereitet: Neben Wasser kommt auch etwas Milch in den Teig. Danach muss er ganze 48 Stunden reifen, bevor er ausgerollt, mit frischen, aromatischen Zutaten belegt und in einem italienischen Ofen gebacken wird. Molto bene!

19

Glo

Das Glo ist ein neues Lounge-Restaurant in Dubais internationalem Finanzviertel. Passend zu seiner Lage wartet das Glo mit schnittigen, eleganten Räumlichkeiten auf. Zudem können die Gäste hier auf der offenen Terrasse Platz nehmen und einen beeindruckenden Blick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt genießen. Die internationale Speisekarte umfasst unter anderem handgerolltes Sushi, Wagyu-Spieße, Hühnchen-Dumplings, gegrillte Hauptspeisen, vegane Pasta und vieles mehr.
20

Terra

Die Magie des Mittelmeerraums setzt sich im Stadtviertel Al Thanya von Jumeirah fort. Mit einer satten, intensiven Farbpalette, Steinsäulen und Akzenten aus grünem Blattwerk lässt das Terra jede Mahlzeit zu einem besonderen Erlebnis werden. Der bodenständige Ansatz macht sich auch auf der Speisekarte bemerkbar. Diese zeichnet sich durch ihren ausgesprochen nachhaltigen Fokus aus und umfasst saisonale Gerichte sowie (nach Möglichkeit) Zutaten aus der Region. Zu den Vorspeisen zählen unter anderem das gerollte Rindfleischcarpaccio, das Thunfisch-Crudo, die süßen Auberginen-Kroketten und der Linsensalat mit Zatar-Dressing. Hinterher locken zur Hauptspeise leckere Pizzen, Nudelgerichte und andere Köstlichkeiten. Und zum krönenden Abschluss sollten Sie unbedingt den herrlich süßen Dattelpudding probieren.
21

The Name

The Name im Dubai Design District steckt voller Überraschungen. Die Räumlichkeiten fungieren als Restaurant, Café und Co-Working-Space zugleich, und es gibt sogar einen eigenen Concept Store voller trendiger Geschenkideen, die oft auch personalisiert werden können. Hier lässt es sich definitiv aushalten – nicht zuletzt dank der verführerischen Speisekarte, auf der sich zahlreiche mediterrane und levantinische Köstlichkeiten finden, darunter Fladenbrot mit würzigem Rindfleisch und Labneh, Sandwiches mit geräuchertem Pastrami und Cheddar oder leckere Kartoffeln mit veganem Käse.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie Aktuelles aus der Tourismusbranche in Dubai

Alle übermittelten Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Laden Sie unsere Apps herunter