Top

Ihr Ramadan-Führer für Dubai

logo image
Ramadan in Dubai https://www.visitdubai.com/de/articles/guide-to-ramadan 20170511T180032 20170814T172423:636383282630361982 Kulturelles Erbe

Der Ramadan ist einer der wichtigsten und spannendsten Monate im islamischen Kalender und wird mit viel Freude gefeiert. Die Mitglieder der muslimischen Glaubensgemeinschaft, Einwanderer und Besucher werden gleichermaßen dazu ermuntert, die in diesem Monat geltenden Regeln und Rituale zu befolgen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über den heiligen Monat sowie darüber, wie Sie Ihr Ramadan-Erlebnis in Dubai am besten genießen.

Ramadan, der heiligste Monat im islamischen Kalender

Feiern Sie Spiritualität, Demut und Geduld


Was ist der Ramadan?


Der Ramadan ist der wichtigste Monat im islamischen Kalender und eine Zeit der Selbsteinkehr und des Mitgefühls. Sein Beginn wird durch die Sichtung der neuen Mondsichel gekennzeichnet, einer Zeit zu der auch der Prophet Mohammed seine ersten Offenbarungen empfangen hat. Der Ramadan stellt eine der fünf Säulen des Islam dar. Die weiteren Säulen sind: das Glaubensbekenntnis (Schahada), das tägliche Gebet (Salah), die Unterstützung der Bedürftigen (Zakat) und die Pilgerfahrt nach Mekka (Hadsch). Menschen, die den Ramadan befolgen, verbringen zu dieser Zeit allgemein mehr Zeit im Gebet und mit der Familie.


Was ist Ramadan?


Wann beginnt und wann endet der Ramadan?


Da der Ramadan auf dem islamischen Mondkalender beruht, ändern sich die Daten des Fastenmonats von Jahr zu Jahr. Dieses Jahr beginnt er voraussichtlich am 26. Mai und endet am 24. Juni 2017. Der genaue Tag wird offiziell bekannt gegeben, wenn die Mondsichel im neunten Monat (des traditionellen islamischen Kalenders) am Himmel steht. Der Ramadan dauert ungefähr 30 Tage, bis die neue Mondsichel des nächsten Monats am Himmel ersichtlich ist, und endet mit dem „Fest des Fastenbrechens“ Eid al-Fitr.


Wann ist Ramadan?


Wie praktizieren Muslime den Ramadan?


Der Herzschlag der sonst so geschäftigen Stadt verlangsamt sich und die Menschen nehmen sich Zeit, um zu reflektieren, neue Kraft zu tanken und sich persönlich weiterzuentwickeln. Der heilige Monat wird in verschiedenen Ländern unterschiedlich gefeiert. Überall stehen allerdings das Fasten zwischen Sonnenaufgang und –untergang, das regelmäßige Gebet und Handlungen, die von Nächstenliebe und Bescheidenheit motiviert sind, im Vordergrund. Dies schafft eine Atmosphäre des Gebens und des Mitgefühls zum Vorteil derjenigen, die weniger vom Glück gesegnet sind, und erhöht das Gemeinschaftsgefühl.


Ramadan-Rezitatoren


Muss ich auch fasten?


Ganz unabhängig von ihrem eigenen Glauben erleben Reisende den Ramadan als einen ganz besonderen Monat in Dubai. Nicht-Muslime müssen nicht fasten. Aber Sie können das Fasten gerne für einen Tag probieren. Auf jeden Fall sollten Sie respektvoll handeln und das Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang unterlassen. Dennoch braucht kein Gast zu hungern, denn die meisten Restaurants sind in der Regel tagsüber geöffnet. Es werden lediglich die Jalousien heruntergelassen, um die Restaurantbesucher vor dem Blick der Öffentlichkeit zu schützen.


Muss ich auch fasten?


Was sind Iftar und Suhoor?


Sobald die Sonne an einem Tag des Fastens untergeht, ist dies ein freudiger Anlass, um geschmackvoll zu speisen und die gemeinsame Zeit mit Freunden und der Familie zu genießen. Eine der besten Möglichkeiten, diesen besonderen Monat gebührend zu feiern, besteht darin, an einem köstlichen Suhoor (vor Sonnenaufgang) oder Iftar (nach Sonnenuntergang) teilzunehmen.

Früchte, gesüßtes Getreide, Joghurt und Puddings sind die Hauptbestandteile eines Suhoors. Wenn Sie die Stadt während des Ramadan besuchen, können Sie viele Angebote von Hotels und Restaurants wahrnehmen, die besondere Iftar-Menüs anbieten.

Wenn Sie im Ramadan in unserer Stadt sind, erhalten Sie auch in den Hotels und Restaurants die Gelegenheit, den heiligen Monat mit speziellen Iftar-Mahlzeiten zu feiern. Ein Iftar ist die beste Gelegenheit, die traditionelle emiratische Küche zu verkosten. In Iftar-Zelten und Majlis quer durch die ganze Stadt wird eine Fülle an schmackhaften regionalen Spezialitäten serviert.

Wenn Sie das Glück haben, von einem emiratischen Freund zu sich nach Hause eingeladen zu werden, dürfen Sie sich auf eine lange Nacht der Feierlichkeiten freuen, die oftmals bis in die frühen Morgenstunden andauern.


Was sind Iftar und Suhoor?


Gibt es noch andere Events während des Ramadans?


Die Straßen und Einkaufszentren sind hell erleuchtet und wunderbar dekoriert und jeder ist dazu eingeladen, an den vielfältigen Abendveranstaltungen teilzunehmen. Die Einkaufszentren verlängern ihre Öffnungszeiten, um sich dem Nachtleben während des Ramadan anzupassen. Der Ramadan-Nachtmarkt bietet eine einzigartige kulturelle Erfahrung und einen geschäftigen Markt, der für seine landestypischen Gegenstände, Kunstwerke und eine Vielzahl an lokal hergestellten Produkten bekannt ist. Wir hoffen, dass Sie sich während dieses ganz besonderen Monats die Zeit nehmen, Teil dieser außergewöhnlichen Stimmung zu sein.


Gibt es andere Events während des Ramadan?
635
banner image
German Dubai Corporation of Tourism & Commerce Marketing

Jetzt herunterladen

16+ Jahre 0-15 Jahre
FERTIG
Empfehlungen für Sie
Dubai-Media-City-Amphitheatre Tanz und die darstellenden Künste in Dubai
Fühlen Sie die Energie
Leben Sie auf im Dubai Media City Amphitheatre
Dokuz Sport in Dubai
Entspannung auf der Dachterrasse
Bestaunen Sie Dubais glitzernde Skyline vom "Dokuz"
Delta-Adventures Wüstenabenteuer
Machen Sie sich bereit für ein Abenteuer
Gehen Sie auf Entdeckungsreise mit "Delta Travel & Holidays"
City Walk
Ein europäisches Stadt-Ambiente
Entdecken Sie die längste Fußgängerzone in Dubai
Dubai-Duty-Free Shopping in Dubai
Shoppen vor dem Abflug
Souvenirs für Zuhause von "Dubai Duty Free"