Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Lesen Sie unsere Reiseratschläge zum Coronavirus (COVID-19).

Dieser Inhalt wurde Ihren Favoriten hinzugefügt!

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto, um Ihre Favoriten zu speichern und persönliche Empfehlungen zu erhalten.

ANMELDENREGISTRIEREN

Einloggen, um zu liken

Anmelden oder registrieren, um Inhalt zu liken

EinloggenRegistrieren

ESSEN UND TRINKEN

Nachhaltige Restaurants in Dubai

Wed, September 22, 2021

Diese Cafés und Restaurants legen besonderen Wert auf umweltbewusste Menüs und klimafreundliche Praktiken.

Diese Cafés und Restaurants legen besonderen Wert auf umweltbewusste Menüs und klimafreundliche Praktiken.

1

Regionale Zutaten im BOCA

Nachhaltigkeit liegt diesem mediterranen Restaurant im DIFC dank Chefkoch und Öko-Vorreiter Matthijs Stinnissen praktisch in der DNA. Hier wird besonders großer Wert auf regionale Produkte gelegt, daneben wurden bereits Zero-Waste-Dinner veranstaltet und sogar ein Leitfaden zu emiratischen Erzeugnissen veröffentlicht. Auf dem BOCA-Menü "Abundance in the Desert" fanden sich etwa einheimische Pflanzen wie Khobez und Khansour sowie regionaler Fisch und Meeresfrüchte, bei den Desserts stand unter anderem emiratischer Honig im Mittelpunkt. Hier gibt es immer etwas Köstliches zu probieren.

2

Umweltfreundliche Gerichte im Cassette

Im Cassette wird Lebensmittelverschwendung auf ein Minimum reduziert, indem Obst- und Gemüseabschnitte zu Suppen, Saucen oder Sirup verarbeitet werden und möglichst genau nach tatsächlichem Bedarf bestellt wird. Die Takeaway-Behälter des in Al Quoz gelegenen Lokals bestehen zu 80 % aus Bagasse, einem Nebenerzeugnis des Bioenergie-Sektors. Die aus Maniok hergestellten Strohhalme und Becher sind zudem vollständig biologisch abbaubar und zersetzen sich innerhalb von sechs Monaten zu Kohlendioxid und Wasser. Auch der gute Geschmack kommt nicht von ungefähr – das Bistro bestellt bevorzugt von regionalen Farmen wie New Leaf Herbs, Harvest Fresh Produce und Urban Fresh Local Produce, während sich auf der Wochenkarte saisonale Zutaten abwechseln.

3

Umweltbewusst speisen im Reif Japanese Kushiyaki

Der in Dubai ansässige Starkoch Reif Othman setzt sich aktiv für den Klimaschutz ein. Die Getränke in seinem gleichnamigen Restaurant werden mit Metallstrohhalm serviert, während den Gästen frisch gefiltertes Wasser mit oder ohne Kohlensäure in Glasflaschen zur Verfügung steht. Lebensmittelverschwendung wird strikt vermieden, da Reif großen Wert auf die richtige Verwendung der Produkte legt. Gefällt Ihnen das Outfit der Mitarbeiter? Es sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch aus recycelten Plastikflaschen hergestellt.

4

Rundum grün – The Sum of Us

Die Bull&Roo Group – dazu gehören die Inhaber von Common Grounds, The Sum of Us und Tom & Serg – zählen in der Region zu den ersten Gastronomen, die sich umweltfreundlichen Praktiken verschrieben haben. Die Lokale sind plastikfrei und alle Verpackungen biologisch abbaubar; die Strohhalme werden tatsächlich aus Avocadokernen hergestellt. Gefiltertes Wasser steht in allen Restaurants kostenfrei zur Verfügung und die eigene Hausrösterei Encounter bezieht ihren Kaffee ausschließlich aus Direkthandel. Brauchen Sie noch einen guten Grund, um sich den Extra Flat White zu bestellen? Die Kaffeebohnen von Encounter werden frisch in der Mikrorösterei des The Sum Of Us Café zubereitet, und wer seinen eigenen wiederverwendbaren Kaffeebecher mitbringt, bekommt einen Rabatt von 10 % auf das Getränk.

5

Essen ohne schlechtes Gewissen im One Life Kitchen

Die Betreiber der One Life Kitchen setzen sich für den Umstieg von Einweg-Bechern zu wiederverwendbaren Glasflaschen ein und  minimieren ihren CO2-Fußabdruck durch Verwendung regionaler Produkte – eine eigene Kaffeerösterei und Bäckerei tragen zusätzlich zur hohen Geschmacksqualität bei. Eine weitere Priorität ist die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung: Hier werden Avocadokerne eingepflanzt, Kaffeesatz wird verbrannt, um Fliegen fernzuhalten, und abgeseihtes Joghurtwasser wird für Proteinshakes verwendet. Übriggebliebenes von der Theke wird täglich ab 15 Uhr zu einem Rabatt von 40% verkauft, und alles, was abends noch übrig ist, wird an Mitarbeiter im Dubai Design District verteilt.

6

Nachhaltig genießen im Sanderson's Cafe

Das Sanderson's Cafe in Sustainability City steht für eine rundum grüne Philosophie. Die Zutaten werden nach Möglichkeit stets regional bezogen und das Menü ist auf hohe Qualität und Restevermeidung ausgelegt. Hier wird nicht nur kostenfreies gefiltertes Wasser angeboten: Gebrauchtes Öl wird recycelt, das Abwasser gereinigt und vor Ort als Gießwasser verwendet, und eine Solaranlage ist an das nationale Stromnetz angeschlossen. Noch dazu ist ein Gemüsegarten in Planung, dessen Ertrag in den eigenen Gerichten zum Einsatz kommen soll.
7

Saisonale Spezialitäten im Atlantis, The Palm

Das familienfreundliche Resort richtet den Blick in die Zukunft und räumt mit dem "Atlantis Atlas Project" Nachhaltigkeit einen festen Platz auf der Speisekarte ein. Acht der Restaurants kooperieren nun mit regionalen Zulieferern,  um ganz besondere Gerichte mit saisonalen Erzeugnissen zu kreieren. Probieren Sie etwa den Superfood-Salat der in Dubai ansässigen UNS Farms bei Bread Street Kitchen, goldene Maronen-Bällchen im Hakkasan, Lachs-Carpaccio in Rote-Bete-Marinade aus biologischem Anbau im Seafire, Seebrasse mit Kirschtomaten und Basilikum im Ronda Locatelli oder Kokos-Seebarsch-Ceviche im Nobu.

8

Vegane Leckereien im Seva

Einheimische wie Besucher schätzen die friedlich-natürliche Atmosphäre des veganen Cafés Seva in Jumeirah. Hier werden vollwertige Gerichte serviert, die ganz ohne Fleisch auskommen und somit besser für die Umwelt sind. Das Lokal selbst ist plastikfrei und arbeitet ambitioniert auf sein Zero-Waste-Ziel hin. Dazu gehört ein sehr beliebter Laden, der Kleinunternehmen unterstützt. Abgesehen von einigen Superfoods, die nicht aus dem eigenen Land bezogen werden können, stammen alle Lebensmittel aus regionalem Anbau und von Bio-Anbietern. Unser Top-Tipp? Probieren Sie unbedingt den veganen Schoko-Snickers-Kuchen.

9

Ethische Gerichte im Wild & The Moon

Lokal, saisonal, biologisch und aus fairem Handel – das vereint die aromatischen und gesunden Gerichte, für die das Dubaier Lokal  Wild & The Moon  bekannt ist. Genießen Sie Ihre Power Bowl mit Mango, Mandelmilch, Chia-Samen und Haselnüssen mit dem guten Gefühl, dass hier alle Zutaten frei von Hormonen sind. Plastik jeder Art wurde an allen Standorten verbannt, inklusive der Filiale an der Alserkal Avenue. Die Bemühung um Zero Waste ist offensichtlich: Das ballaststoffreiche Mark der zubereiteten Säfte und Nussmilch wird zu Rohkost-Crackern verarbeitet und übriggebliebene Gerichte werden an die Liefer-App FoodKarma weitergegeben, die sie zu reduziertem Preis verkauft.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie Aktuelles aus der Tourismusbranche in Dubai

Alle übermittelten Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Laden Sie unsere Apps herunter