Dieser Inhalt wurde Ihren Favoriten hinzugefügt!

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto, um Ihre Favoriten zu speichern und persönliche Empfehlungen zu erhalten.

AnmeldenRegistrieren

Einloggen, um zu liken

Anmelden oder registrieren, um Inhalt zu liken

EinloggenRegistrieren

Gastronomie

MENA-Liste der besten Restaurants 2024: Dies sind Dubais Beiträge

Tue, February 13, 2024

Die World’s 50 Best präsentieren die dritte Ausgabe der besten Restaurants des Nahen Ostens und Nordafrikas (MENA). Hier werfen wir gemäß ihrer Rangfolge einen Blick auf die gekürten Lokale Dubais.

Die World’s 50 Best präsentieren die dritte Ausgabe der besten Restaurants des Nahen Ostens und Nordafrikas (MENA). Hier werfen wir gemäß ihrer Rangfolge einen Blick auf die gekürten Lokale Dubais.

Nr. 1 – Orfali Bros Bistro

Orfali Bros Bistronomy
Drei Brüder, ein Traum. In ihrer "Bistronomy" servieren die Orfali-Brüder Gerichte, die ihre gemeinsame kulinarische Leidenschaft reflektieren. Planen Sie auf jeden Fall mehrere Besuche ein, um alle Gerichte auf der Speisekarte zu probieren, darunter Köstlichkeiten wie die Shish Barak à la Sgyoza (mit Rindfleisch gefüllte Teigtaschen mit nahöstlichem Touch), Lachs mit einer leckeren Miso- und Tahini-Sauce sowie Umm-Salah-Torrijas (spanische "Arme Ritter" mit Gewürzen). Die Betreiber legen außerdem großen Wert auf Zutaten aus regionalem Anbau und verarbeiten diese liebevoll zu originellen Kreationen.

Nr. 2 – Tresind Studio

Trésind Studio Dubai
Küchenchef Himanshu Saini erzählt mit seinen raffiniert angerichteten und erstklassig gewürzten Degustationsmenüs im exklusiven Tresind Studio vielerlei Geschichten. Dieser Geheimtipp, der sich hinter einer diskreten Tür im Hauptrestaurant Tresind versteckt, hat nur 18 Sitzplätze und präsentiert ein mehrstündiges Spektakel, das wie ein buntes Feuerwerk daherkommt. Die innovativen Gerichte, die auf jedem Instagram-Feed eine gute Figur machen, sehen genauso gut aus wie sie schmecken. Je nach Saison ändern sich die Themen, sodass Ihnen hier nie langweilig wird. Dieses Restaurant sollte auf der To-Do-Liste jedes ernsthaften Foodies stehen.

Nr. 4 – Ossiano

Ossiano
Das Ossiano im Atlantis, The Palm wurde bereits vier Mal zum besten Fischrestaurant Dubais gewählt, und tatsächlich sind die katalanisch inspirierten Fischgerichte um nichts weniger spektakulär als das einzigartige Ambiente. Die atemberaubende Aussicht auf das raumhohe Aquarium hat schon zahlreiche Reisemagazine geziert, und das zu Recht.

Nr. 5 – 3Fils

3 Fils
Foodies in Dubai wissen schon lange um diesen heimischen Favoriten – er steht nicht nur auf der MENA-Liste der World’s 50 Best Restaurants, sondern wurde auch mit dem Bib Gourmand Award des Guide Michelin ausgezeichnet. Das schicke und doch legere Ambiente macht das Restaurant in Kombination mit einer schönen Aussicht auf den Hafen sowie dem Grundsatz, keine Reservierungen anzunehmen, zu einem von Dubais wirklich spektakulären kulinarischen Hotspots. Auf der modernen asiatischen Speisekarte mit japanischem Einschlag finden Sie köstliche Gerichte wie Lachs-Carpaccio, Wagyu-Rind, Sushi und über offenem Feuer gegrillten Oktopus.

Nr. 7 – Kinoya

Kinoya in Dubai
Das Kinoya ist eine der besten Adressen Dubais für Ramen: Hier hat sich die einheimische Inhaberin Neha Mishra – auch bekannt als die "Ramen-Königin" von Dubai – ihren Traum erfüllt. Angefangen hat die Köchin hinter dem Instagram-Kanal astoryoffood mit regelmäßig ausgebuchten Supper Clubs, bis sie schließlich ihr erstes Restaurant in Dubai eröffnen konnte. Mit ihrer eigenen Version einer Izakaya hat sich Neha mit dem Kinoya mittlerweile eine treue Fangemeinde erarbeitet. Genau wie die herkömmlichen Ramen, die hier in eine Offenbarung für Feinschmecker verwandelt werden, wird jede Speise – sogar die Nudeln – mit viel Liebe zum Detail nach gut gehüteten Rezepten von Hand zubereitet.

Nr. 10 – Moonrise

Moonrise-xyz
Inmitten des luxuriösen Apartmentkomplexes Eden House ist das Moonrise mit seinen nur zwölf Sitzplätzen ein Juwel für echte Feinschmecker. Unter der Leitung von Küchenchef Soleman Haddad tischt ein junges, dynamisches Team hier ein mit viel Liebe zusammengestelltes, mehrgängiges Degustationsmenü auf, bei dem weder Ausnahmen gemacht noch Änderungen vorgenommen werden – ein Erfolgskonzept, das dem Restaurant einen Michelin-Stern eingebracht hat.

Nr. 11 – Reif Kushiyaki

Reif Japanese Dubai
Der lokale Küchenchef Reif Othman ist, wie auch andere Topköche, bekannt für seine kulinarischen Darbietungen und legt nun unter tosendem Applaus seine eigene Show im Reif Japanese Kushiyaki auf. Dieses legere Restaurant in der Dar Wasl Mall in Jumeirah serviert Streetfood aus Singapur – und ist einfach fantastisch. Wir können es Ihnen nicht verdenken, wenn Sie hier einfach alles bestellen wollen: die Vorspeise mit rohem Seebarsch, die exquisiten Sanchoku Wagyu "Sandos", seidenweiche selbstgemachte Ramen oder herzhaften Seebarsch-Reis aus dem Tontopf – schlemmen Sie nach Herzenslust, Sie werden es nicht bereuen.

Nr. 13 – Zuma

Zuma Dubai
Das Zuma im DIFC im Herzen von Dubai City hat sich erfolgreich etabliert und steht heute im Ruf, eines der besten gehobenen Restaurants von ganz Dubai zu sein. Hier wird eine innovative Mischung aus modernen Zubereitungsmethoden und traditionellen japanischen Aromen serviert. Klassische Gerichte sind etwa der Kohlenfisch in Miso-Marinade, der chilenische Wolfsbarsch und der Boston-Hummer. Das Zuma ist ein mehrfach preisgekröntes Restaurant, das dafür bekannt ist, sowohl mit seinen Gerichten als auch in puncto Atmosphäre sämtliche Erwartungen zu übertreffen.

Nr. 15 – Lowe

LOWE in Dubai
Alle Aspekte dieses modernen Lokals sind absolut gelungen − von der eleganten, offenen Küche über die schnörkellose Ästhetik bis hin zu dem stilechten Holzfeuer in der Raummitte. Ein flüchtiger Blick auf die Speisekarte wird den fantastischen, kreativen Köstlichkeiten hier keinesfalls gerecht. Die Gerichte vereinen die verschiedensten Aromen und Genres auf vorzügliche Weise und machen immer wieder Lust auf mehr. LOWE wurde zudem für seine einfallsreiche Verwendung von übriggebliebenen Lebensmitteln auf der Karte als ein nachhaltiges Restaurant ausgezeichnet. 
LOWE
Gastronomie

Nr. 17 – Gaia

Gaia Restaurant Food Dubai
Der Speisetempel GAIA ist eine Ode an die griechische Küche, die aus einer Zusammenarbeit zwischen zwei Dubaier Ikonen entstanden ist: Evgeny Kuzin vom Gastgewerbe- und Hotelleriekonzern Bulldozer und dem gefeierten Chefkoch Izu Ani. Vorspeisen wie der erfrischende Wassermelonen-Salat, der Melitzanosalata mit geräucherten Auberginen, gefüllte Weinblätter und gebackener Feta-Käse laden zum gemeinsamen Genießen ein und machen Lust auf köstliche Hauptspeisen wie Fisch, Pasta mit Hummer, Lammkoteletts und mehr. Wenn Sie mit einer Gruppe hierherkommen, lohnt es sich, den "Chef’s Table" in der unteren Etage gleich neben der Küche zu reservieren – hier sind Sie hautnah am Geschehen.

Nr. 21 – LPM

LPM
Lassen Sie sich im La Petite Maison nach Südfrankreich entführen, denn hier erwartet Sie die wahrscheinlich beste französische Küche Dubais. Das hört man oft über das Restaurant, das eine Niederlassung einer edlen französischen Café-Kette ist und dessen Ursprünge in Nizza liegen. Dieses klassische Restaurant wurde seit seiner Eröffnung mit Auszeichnungen überhäuft. Und sobald Sie das Essen probiert haben, wissen Sie auch, warum.

Nr. 26 – Hoseki

Hōseki Dubai
In diesem intimen Restaurant im Bvlgari Resort gibt es nur neun Sitzplätze an der Holztheke, an der gespeist wird und an der ein wahrhaft traditionelles japanisches Speiseerlebnis geboten wird. Sushi steht ganz klar im Rampenlicht des mehrgängigen Menüs, das mit dem frischesten Fang des Tages täglich neu vom Küchenchef zusammengestellt wird und bei dem frisch geriebener Wasabi nicht fehlen darf. Echte Foodies sind hier richtig und sparen sich gleichzeitig die Reise nach Tokio.

Nr. 28 – Coya

COYA Dubai

Das COYA ist mit seinen exotischen, südamerikanischen Spezialitäten und der aufregenden Atmosphäre eines der spannendsten Restaurants in Dubai und hat zwei Jahre nach seiner Eröffnung in London auch Dubais Restaurantlandschaft im Sturm erobert. Die Speisekarte des preisgekrönten peruanischen Restaurants ist umfangreich und verleiht südamerikanischen Klassikern wie Tacos, Grillspießen oder Sashimi einen dynamischen Anstrich und kreiert so ein Menü, das vor Aromen übersprudelt. 

Nr. 36 – 11 Woodfire

World Cut Steakhouse Dubai
Das Restaurant in der Jumeirah Beach Road ist schick, aber leger. Die treibende kulinarische Kraft hinter dem 11 Woodfire ist Chefkoch und Restaurantbetreiber Akmal Anuar, der ein Menü voller einfacher, natürlicher Aromen präsentiert. Die Gerichte werden mithilfe von professionellen Grill-Techniken und verschiedenen Holzarten zubereitet. Probieren Sie den Wagyu-Kebab, den Barsch mit Salzkruste und Tamarinde und das australische T-Bone-Steak.

Nr. 44 – Jun’s

Jun's
Das Jun's in Downtown Dubai erfreut sich nicht nur aufgrund seiner erstklassigen Lage großer Beliebtheit, sondern vor allem auch, weil hier der Social-Media-Starkoch Kelvin Cheung den Kochlöffel schwingt. In seinem gemütlichen und doch schicken Restaurant serviert er nordamerikanisches Essen für Leib und Seele, das er auf kunstvolle Weise mit fernöstlichen und indischen Geschmäckern aufpeppt. Zu den beliebtesten Optionen gehören das Chaat mit Tempura und Süßkartoffel, Cheungs eigene Interpretation eines "Bagels" mit Karotte, Labneh und Furikake, würzige Knoblauch-Garnelen mit koreanischem Kimchi, die an Khichdi-Reis serviert werden, und der Hummer an Macau-Sauce.